Kontakt

Oralchirurgie

Zur Oralchirurgie gehören operative Behandlungen von Zähnen, Weichgewebe und Kieferknochen. Sie können in der Regel unter lokaler Betäubung durchgeführt werden. Bei größeren Eingriffen oder Patienten mit Zahnarztangst bieten wir auch die Behandlung unter Lachgassedierung oder in Vollnarkose. Dazu beraten wir Sie gerne ausführlich.

Mit moderner Lasertechnologie anstelle des herkömmlichen Fräsens und Sägens können wir viele Eingriffe minimalinvasiv, schonend und nahezu schmerzfrei durchführen.

Oralchirurgie

Oralchirurgie im Überblick:

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingesetzt werden und dort einheilen. Auf ihnen können Kronen, Brücken oder Prothesen befestigt werden. Zahnimplantate stellen die derzeit modernste Methode dar, Zähne zu ersetzen.

Weisheitszähne können im Kiefer bleiben, wenn sie sich problemlos in die Zahnreihe eingliedern. Wenn sie aber nicht herauswachsen, verlagert sind, Entzündungen verursachen oder Druck auf die Zahnreihe ausüben, müssen sie entfernt werden.

Auch bei „normalen“ Zähnen kann eine Entfernung erforderlich sein, wenn sie z. B. durch eine Karies zu stark geschädigt sind.

Wenn eine Wurzelkanalbehandlung auch nach mehreren Revisionen nicht erfolgreich war oder gar nicht erst durchgeführt werden konnte, z. B. wegen zu stark gekrümmter Wurzelkanäle, ist eine Wurzelspitzenresektion die letzte Möglichkeit, den Zahn zu erhalten. Dabei entfernen wir die Wurzelspitze und den entzündeten Teil des Kieferknochens.

Zu straff ansetzende Lippenbändchen können Zahnfleischrückgang oder eine Lücke zwischen den Schneidezähnen verursachen, ein zu kurzes Zungenbändchen kann die Sprachentwicklung bei Kindern beeinträchtigen. In einem kleinen Eingriff korrigieren oder entfernen wir die Bändchen.

Wenn Zähne schräg im Kiefer angelegt sind und nur teilweise oder gar nicht herauswachsen, ist eine Freilegung erforderlich. Dabei entfernen wir etwas Weichgewebe und bei Bedarf ein kleines Stück vom Kieferknochen. Anschließend können die Zähne meist mit einer kieferorthopädischen Behandlung in die Zahnreihe eingegliedert werden.

Haben Sie Fragen zu einem Eingriff? Sprechen Sie uns an, wir helfen gerne weiter.